Ablenkung.

Ich wollte nicht mehr an B denken. Ich wollte ihn vergessen. Also musste ein Tapetenwechsel her. In Brüssel scheint mir die Decke auf den Kopf zu fallen. Was passte da also besser als das lange ausstehende Angebot mit einem Kumpel nach Barcelona zu fahren. Die Zeit schien perfekt, die Flüge billig, Resturlaub hatte ich auch noch, also nichts wie los!

Ich wollte schon immer mal nach Barcelona und ich habe mich gleich in die Stadt verliebt. Einfach wunderbar, ich glaube jeder der schon einmal dort war wird das gleiche sagen.

Das einzige Problem war, dass der Freund mit dem ich dorthin gefahren bin sich glaube ich mehr erhofft hat von diesem Urlaub. Wir hatten uns schon seit mehr als 2 Jahren nicht gesehen, seit ich Deutschland nach dem Studium zum Arbeiten verlassen habe. Schon im Vorfeld kamen von ihm Nachrichten, die ich nicht so Recht einordnen konnte. Auch nachdem sich unsere Wege wieder am Flughafen getrennt haben, werde ich das Gefühl nicht los, dass es für ihn mehr war als für mich. Dabei haben wir auch viel über seine Ex-Freundin gesprochen und auch über B, für mich waren die Fronten eigentlich eindeutig geklärt. Von meiner Seite war da noch nicht mal ein Funke Anziehungskraft. Einfach nur Freunde die in den Urlaub fahren. Aber diese ganze Situation hat mir gezeigt, dass ich – selbst wenn ich wollte – noch nicht wieder etwas Neues anfangen kann und will. Ich bin noch zu sehr in der ganzen Geschichte mit B gefangen.

Eigentlich wollte B mit mir nach Barcelona fahren, wollte mir die Stadt zeigen, neue gemeinsame Erinnerungen schaffen. Vielleicht war es die falsche Stadt für einen Tapetenwechsel, weil ich schon von Anfang an nur an B gedacht habe.

Werbeanzeigen

Loslassen

Vielleicht hat es einen Grund warum man besser nichts von seinem Ex-Freund hören sollte.. Will man wirklich hören, dass er mitten in der Hochzeitsplanung ist?!?! Ich meine Hochzeitsplanung, wie länge kennt er sie? 4-5 Monate???

Heiratet man nach einer so kurzen Zeit??

Warum habe ich immer noch gehofft, dass B mich vermisst und dass es eine Mini-mini-mini Chance gibt wieder eine Zukunft mit ihm haben?? Ich vermisse ihn wirklich, es vergeht kein Tag an dem ich nicht an B denke, ich will nicht dass er eine andere heiratet. Warum sie? Warum nicht ich?

Vielleicht ist es besser loszulassen. Ich will mir das nicht mehr antun müssen. Ich will nicht mehr an ihn denken müssen und  ich will ihn nicht mehr vermissen. Ich will nicht mehr, dass er mich in meinen Gedanken und Träumen verfolgt. Aber wie stellt man das am Besten an?

Ein bisschen mehr Hollywood….

Ist ein bisschen mehr Hollywood im wahren Leben zu viel verlangt?

Warum wird man in jedem (guten oder schlechten) Hollywood-Streifen darauf aufmerksam gemacht, dass das eigene Leben kein Film ist. Dass niemand plötzlich am Flughafen steht und erkennt, dass er es nicht übers Herz bringen kann in den Flieger zu steigen.

Wo ist die übertriebene uns-alles-um-uns-herum-vergessen-lassende Kitschromantik hin?

Bitte, bitte, nur ein kleines bisschen mehr Hollywood wäre doch fein..

Das schwere Herz wird nicht durch Worte leicht

Und da bleibt immer wieder die Frage: Denkt er auch an mich? Oder zerfrisst es nur mich jedes Mal aufs Neue?

Es gibt so viele kleine Momente die mich an ihn erinnern, oder Situationen in denen ich eigentlich nichts anderes tun will, als ihm davon zu erzählen.

Doch die Funkstille ist – wie der Name schon sagt – sehr still. Und diese Stille ist so laut, dass ich sie in meinen Ohren klingeln höre. Wie ein Megafon schreit sie mich an. Immer wieder. Und lässt mich nicht zur Ruhe kommen.