Auf der Flucht vor dem MEHR

Ich habe schon lange nichts mehr geschrieben. Wenn schon die Gedanken in meinem Kopf keinen Sinn ergeben, kann ich sie auch nicht in Worte fassen.

Nach wiederholtem Gefühlschaos mit B habe ich für mich beschlossen etwas zu ändern. Das geht ja nicht, dass ich als junge, schlaue (und dazu nicht hässliche) Frau immer noch meinem Ex hinterher hänge. Das geht wirklich nicht! Also werden die Ärmel gerafft, der Saum glattgestrichen, der Lippenstift aufgelegt und los geht es mit neuen Perspektiven!

Jetzt kommt der schwierige Teil: Was will ich eigentlich? Das einzige was ich weiß ist, dass ich nicht mehr an B festhalten will. Aber eine neue Beziehung? Nein, Danke! Das heißt also komplett unverbindlichen Spaß haben? Reicht mir das? Zur Ablenkung ist das schon mal ein guter Anfang. An potenziellen Männern mangelt es auch nicht, da viele nur drauf gewartet haben, dass ich endlich einem Date zusage. Das Problem ist nur, dass ich bei der Hälfte der Typen weiß, dass sie nicht nur ein Date wollen, sondern mehr… und dieses MEHR schreckt mich ab. Ich will im Moment kein MEHR, ich hatte MEHR und es hat nicht funktioniert.

Wenn man es oberflächlich und unverbindlich halten will, bleibt ja fast nur noch eins übrig: ein Tinder Account.

Jetzt bin ich fleißig am Wischen, Liken und Momente teilen auf Tinder.

To be continued…

Werbeanzeigen